Frisch getextet: PR-Beitrag für einen Juwelier

Seit vielen Jahren arbeite ich für das Juwelierfachgeschäft Solitaire Lechler in Freiburg. Webtexte,  Blogtexte, Facebookpostings, Anzeigen und PR-Artikel gehören zu meinen regelmäßigen Aufgaben. Eine der jährlichen Routinen ist ein PR-Beitrag für das Weihnachtsmagazin des Freiburger Stadtkuriers, den ich unlängst geschrieben haben und der jetzt veröffentlicht wurde. In diesem Jahr, so hörte ich, ist die Schmuckauswahl wohl  besonders gelungen. Die erste Resonanz auf den Beitrag ist groß, jedes vorgestellte Schmuckstück wurde seit Erscheinen des Heftes vor wenigen Tagen bereits nachgefragt und mindestens einmal verkauft. Das ist ein sehr guter Anfang, wenn man bedenkt, dass es noch nicht mal Dezember ist und dass die Schmuckgeschäfte eigentlich erst in den letzten zwei Wochen vor Weihnachten ihren größten Umsatz machen.

Konzept, Text, Projektmanagement: angelikagrabow.de

Angelika Grabow aus Bargteheide bei Lübeck wünschte sich einen Relaunch ihrer in die Jahre gekommenen Website. Wir telefonierten eine ganze Weile und befanden: Das passt. :)

Für die neue Seite habe ich das Navigationskonzept erstellt, die vorhandenen Inhalte neu gegliedert, ergänzt und formuliert, zusammen mit Dagmar Diebels – verantwortlich für die Technik und Template-Anpassung – das Design, also die Aufteilung auf der Startseite entwickelt. Nach und nach haben wir auch die Bilder ausgewählt und organisiert.

Entstanden ist eine Website auf WordPress-Basis, die Raum lässt für Aktualisierungen und Ergänzungen. Auf der Startseite empfängt ein kleiner Begrüßungstext den Besucher. Darunter haben wir vier wesentliche Bereiche angeteasert, von dort landet man per Klick auf der jeweiligen Unterseite.

Im Bereich darunter hat Frau Grabow die Möglichkeit, aktuelle Projekte, Veranstaltungen oder sonstige Neuigkeiten aus Ihrem Berufsalltag zu veröffentlichen.

Das Navigationskonzept und der Seitenaufbau sind wie gewünscht klassisch und schlicht. Die Unterseiten des Punktes „Veranstaltungen“ werden aus dem Blog gespeist. D.h. wenn Frau Grabow einen neuen Vorträg hält, kann sie ihn problemlos via Blog einfügen. Außerdem hat sie ein Blog, wo sie beliebig viel und oft Beiträge veröffentlichen kann.

Die Website ist responsive, d.h. sie ist auf allen mobilen Geräten navigierbar. Wir haben sie unserer Kundin quasi schlüsselfertig geliefert und Frau Grabow hatte dann Gelegenheit zu Korrekturen, Änderungen und Ergänzungen. Erst als sie rundum zufrieden war, hat Dagmar die Seite von ihrem Arbeitsserver auf den Server des Providers der Kundin umgezogen. Dort liegt sie nun und wartet darauf, viele neue Klienten anzulocken. Damit das auch gelingt und Google recht schnell merkt, dass da eine neue wichtige URL hinzugekommen ist – die neue Seite hat eine ganz neue Adresse – ist hier ist mein traditionelles Link-Geschenk zum Launch:

www.angelikagrabow.de

Ich wünsche Angelika Grabow viel Erfolg mit Ihrer neuen Website und danke Dagmar Diebels für die einmal mehr gute Zusammenarbeit!

Rotkäppchen lernt Chinesisch

Ich kann nicht mehr zählen, wie viele Beiträge ich im Laufe meines Arbeitslebens schon gebloggt habe – in meinen eigenen Blogs oder in den Blogs meiner Kunden. Aber Beitragsseiten auf Russisch, Japanisch oder Chinesisch zu gestalten, das war eine Premiere. Hatte zwar mehr was von konzentrierter Fleißarbeit, hat aber Spaß gemacht.

grimmring

Der Kunde bietet seine GRIMMRINGE zukünftig auch in der Grimmwelt Kassel an, wo Besucher aus der ganzen Welt und vor allem auch aus Japan und China erwartet werden. An der Vitrine mit seinem Display wird er die  ausländischen Gäste via QR Code zu einer Seite auf seiner Website leiten, wo er die Informationen zu den Ringmotiven in neun Sprachen anbietet.

Und so sieht der Beitrag zu diesem Thema im Blog des Kunden aus.

 

Märchenpost

Mittlerweile sind alle vier Karten einer kleinen, aber feinen Postkartenserie erschienen. Die Karten wurden in Kassel als City Cards von lopo Media verteilt, machen hoffentlich vielen Postkartensammlern Freude und bringen gleichzeitig unserem Kunden Juwelier Range den gewünschten Erfolg, der damit seine zauberhaften Grimmringe bewirbt. Gezeichnet wurden sie von meiner genialen Illustratorin Nadine Reitz, die meine Ideen und das Konzept hervorragend umgesetzt hat. Es ist doch ein Geschenk, wenn es einem richtig Freude macht, Ergebnisse seiner Arbeit zu zeigen.

MOTIV 1 ist der Froschkönig. Oder ist es eine Königin? Diese Entscheidung bleibt dem Betrachter überlassen. :-)

Foschkönig auf Grimmring

MOTIV 2 ist das tapfere Schneiderlein, das sieben auf einen Streich erlegte, weil sie alle an seinem Pflaumenmus kleben blieben. In unserem Fall aber sind die Grimmringe sehr viel anziehender als der süße Brotaufstrich.

Grimmring-CitiCards_E01.indd

MOTIV 3 ist Rotkäppchen – oder was davon übrig blieb. ;-)

Rotkaeppchen-440x317

Und Motiv Nummer 4 zeigt Rapunzel mit einer feschen Kurzhaarfrisur. :)

Grimmring-CitiCards_E01.indd

Dieser Auftrag war einfach märchenhaft und richtig viel Spaß gemacht.

 

 

Neue Website für die Alte Schule Hummersen

Das war ein schönes Projekt. Eines mit viel Herzblut und Leidenschaft seitens der Auftraggeberin. Ulrike Nolte, die Betreiberin der kleinen Bed & Breakfast Pension ‚Alte Schule Hummersen‘ in Lügde  in OWL hatte mich für den Text ihrer neuen Website engagiert. Sie wollte diese kleine Website selbst erstellen und entschied sich dafür, das Theme Dorayaki von Elmastudio.de für Ihre Zwecke anzupassen. Ich habe das Konzept für die Website erstellt, den Text dazu geschrieben und die Kundin ein wenig im Hinblick auf Struktur und Seitengestaltung beraten.

Ich finde, diese Website ist ein Beispiel dafür, dass es nicht immer die hochprofessionelle, teure Lösung sein muss. Gerade WordPress bietet gute Möglichkeiten für budgetschonende Lösungen und ist eingängig genug, um mit ein wenig Assistenz schöne Ergebnisse zu erzielen.

Die Alte Schule Hummersen ist unglaublich liebevoll restauriert worden. Ich war dort und kann deshalb sagen: Da stimmt und passt einfach alles. Man fühlt sich wirklich in vielerlei Hinsicht 200 Jahre zurückversetzt. Erfreulicherweise aber nicht bei der Erreichbarkeit und beim WLAN. Und genau dieses Flair spiegelt auch die neue Website wider. Sie bietet alles, was man von einem modernen Onlineauftritt in diesem Zusammenhang erwartet, wirkt aber nicht clean und hochgestylt.

Ulrike Nolte zeigt viele Bilder und präsentiert ihre Bed & Breakfast Pension sehr authentisch. Kein Gast, der dort übernachten wird, wird das Gefühl haben, man habe ihm zuviel versprochen. Die Alte Schule ist genau so, wie sie beschrieben wird.

Ganz bestimmt könnte man an der Website hie und da noch feilen, glätten, polieren und vieles noch besser machen. Aber wir haben ganz bewusst auf zuviel Politur  verzichtet. Was man von der Alten Schule sagen kann, gilt auch für die neue Website: Hier wurde mit ganz viel Herzblut ganz viel selbst gemacht. In diesem Projekt steckt Liebe drin.

Neue Seiten für AWO Württemberg

Schon seit vielen Jahren betreue ich die AWO Württemberg e.V.  in Sachen Text. Flyer, Broschüren und immer wieder Webtexte bestimmen hier mein Aufgabenfeld. Gemeinsam mit Angie Radtke habe ich unlängst die Website um weitere Unterseiten ergänzt, bzw. bestehende Seiten überarbeitet und aktualisiert.

Neu eingerichtet und dementsprechend frisch betextet wurde das Angebot AWO Freiwilligendienste.

screenshot awo Freiwilligendienst

Die AWO Altenpflegeschule erhielt ebenfalls neue und flottere Seiten und Texte. Es ist nicht so einfach, gutes und engagiertes Personal für diesen so wichtigen gesellschaftlichen Bereich zu finden. Diese Webseiten sollen dabei helfen.

Alter Mann im Rollstuhl mit altenpflegerin