Webtexte für Königs Umzüge

Mit Dorothee Königs, Geschäftsführerin der Königs GmbH, verbindet mich vor allem unser gemeinsames Engagement für „Über den Tellerrand kochen“ in Schwalmtal. Jetzt sind wir auch geschäftlich verbunden, denn Königs Umzüge hat mich als Texterin für den Relaunch ihrer Website engagiert. Konzept, Technik und Webdesign der neuen Seite stammt von Die Netzeinflechter, Jan Liesendahl, ich selbst bin verantwortlich für den neuen Claim des Unternehmes sowie für die Texte der Website. Außerdem war ich hier und da beratend tätig. So habe ich die Website um ein Blog ergänzen lassen, um eine möglichst große Reichweite zu erzielen und die Möglichkeiten des Online-Marketings voll auszuschöpfen. Denn Königs Umzüge hat auch eine  Facebookseite, die ich ab sofort auch regelmäßig aktualisiere.

Die Website selbst ist modern, bewusst knapp gehalten und dennoch informativ. Umzugswillige finden hier schnell alle notwendigen Informationen für ihren Umzug und hoffentlich Antworten auf ihre Fragen. Beim Text kam es darauf an, zwar sachlich zu informieren, aber dennoch den besonderen Geist des Unternehmens spürbar zu machen. Denn der neue Claim „Königs Umzüge – bewegend anders“ ist durchaus wörtlich zu nehmen.  Bei Königs wird Umzugsgut bewegt und von A nach B transportiert, aber das Unternehmen ist auch anders als viele Mitbewerber. Es gibt keine verdeckten Kosten, kein böses Erwachen am Ende und auch keine muffeligen Gesichter von dem Unternehmen nur wenig verbundenen Aushilfskräften. Bei Königs arbeiten – außergewöhnlich für ein solches Unternehmen – ausschließlich festangestellte Fahrer, Träger und ausgebildete Fachkräfte. Ja, Königs ist auch ein Ausbildungsbetrieb und begleitet seine Azubis mit hoher Verantwortung, viel Empathie und Unterstützung. Bei Königs fühlt sich jeder im Team höchstverantwortlich für das, was er tut und alle haben sie stets das Kundenwohl, aber auch ihre eigene Zufriedenheit und die der Mitarbeiter und Kollegen im Blick.

Warum ich das hier so ausführlich beschreibe? Weil diese Informationen die Basis meiner Arbeit waren. Für ein Unternehmen wie Königs fällt es leicht, authentisch zu schreiben, „wie einem der Schnabel gewachsen“ ist. Denn hier wird nichts werbemäßig geschönt, hier muss man sich nicht mühselig Argumente zusammentexten. Wenn man einfach beschreibt, was ist, ist es genau richtig. Ich hoffe, das ist mir gelungen.

Ich danke Dorothee  und Theo Königs für Ihr Vertrauen und wünsche viel Erfolg mit der neuen Website!

Datum/Zeit: