Beiträge

Neu: Waldnieler WebWerkstatt

Seit vielen Jahren, tatsächlich schon seit Jahrzehnten, arbeite ich mit Renate Hermanns von der CSS-Manufaktur in Düsseldorf zusammen. Wir haben in all den Jahren bereits unzählige Webprojekte realisiert und betreut. Wir haben Kunden in ganz Deutschland und sogar darüber hinaus. Unsere am weitesten entfernte Kundin lebt und arbeitet in Südafrika.

Aber – warum in die Ferne schweifen – meine Wunschkunden sind gar nicht weit weg. Sie sind hier. In meiner Region, in meiner Gemeinde, in meinem Ort. Wie heißt es immer so schön: Einzelhandel stärken, support your local dealer, Heimat shoppen – es gibt viele Phrasen und Begriffe, die alle um ein Thema kreisen: Globalisierung gut und schön, aber wir müssen auch auf das achten, was direkt vor unseren Augen liegt. Und das ist in meinem Fall: Waldniel. Das sind Einzelhändler*innen, ein wenig Gastronomie, das sind Anwälte und Anwältinnen, Therapeuten und Therapeutinnen, Ärzte und Ärztinnen, Landmarkt und Autohändler, kleine und mittelständische Industriebetriebe, Handwerker*innen und Dienstleister*innen, Kirchen, Vereine und Institutionen. Waldniel – das sind wir alle.

Gegen den Leerstand der Geschäfte auf der Lange Straße kann ich leider nichts tun. Aber vielleicht können wir helfen, dass es nicht noch mehr leere Schaufenster werden? Niemand im geschäftlichen und professionellen Umfeld sollte heutzutage mehr ohne Website sein. Im Internet liegt soviel Potenzial auch für stationäre Angebote. Es tut mir als Onlinemarketing-Expertin oftmals in der Seele weh, wenn ich sehe, wie Unternehmen dieses Potenzial ungenutzt lassen, wie sie ihre Website vernachlässigen und die Möglichkeiten, die ihnen ihre Website – allein und auch in den sozialen Medien – bieten könnte, gar nicht nutzen. Apropos soziale Medien: Glückwunsch Schwalmtal!

Man braucht gar nicht immer einen riesigen Auftritt und nicht unbedingt einen Online-Shop. Es geht im Internet gar nicht immer nur ums Verkaufen. Es geht auch ums Informieren, darum, einen Eindruck zu hinterlassen, Sympathien zu erzeugen, die Menschen schon anzusprechen, bevor sie ein Ladenlokal betreten haben. Es geht darum, sie abzuholen. Und es geht ums Netzwerken, darum, sich gegenseitig zu stärken,  zu empfehlen, zu unterstützen.

Ich wünsche mir sehr viele, sympathisch ansprechende und überzeugende Websites aus Waldniel im Web. Und deshalb haben wir jetzt die Waldnieler WebWerkstatt eröffnet. Hier arbeiten wir übrigens auch für Kunden aus Amern, Vogelsrath, Dilkrath, Lüttelforst, End oder Renneperstraße. Oder aus Brüggen, Viersen oder Düsseldorf und sogar aus Südafrika.

Physioteam Winz

Es ist schon eine Weile vergangen seit dem Going Online des Relaunches der Website vom Physioteam Winz in Tönisvorst. Aber das hindert mich ja nicht, wenn auch mit Verspätung, die Tradition zu wahren, die neue Website hier vorzustellen und unserem Kunden einen Link zu spendieren.

Es sollte eine möglichst schlanke Seite werden, die die Besucher nicht mit allzu viel Text erschlägt. Das Studio besteht aus zwei Bereichen, der Physiotherapie und dem Medizinischen Gerätetraining mit dem seshr viel klangvolleren Namen e-motio-Training. Beide Bereiche bekamen eine eigene Unterseite, auf der die Angebote so ausführlich wie nötig und so knapp wie möglich beschrieben wurden. Und gemeinsam bekam das Angebot einen neuen Claim oder Slogan, der über allem steht und beide Bereiche abdeckt: Gesund werden. Fit bleiben. Auf einer weiteren Seite haben wir das Team kurz und ohne viel Schnickschnack, aber hoffentlich dennoch ansprechend und sympathisch vorgestellt. Der Website angeschlossen ist außerdem ein Blog, in dem das Team Aktuelles, Neuigkeiten oder Informationen veröffentlichen kann. Auf der Startseite der Website erscheinen jeweils die drei aktuellsten Beiträge oder alternativ die Beiträge, die man anzeigen möchte.

Alles in allem eine klassische Website, die informiert und anspricht und die dem Physioteam Winz hoffentlich auch neue Kunden bringt.

Das Projekt war wieder ein Gemeinschaftsprojekt von Renate Hermanns und mir. Die Photos hat Andres Baum gemacht. Ich danke euch für die gute Zusammenarbeit. Bedanken muss ich mich auch bei Wolfgang Rommel für die Begleitung und für viele wertvolle Hinweise, die er als Kenner des Studios und der Praxis geliefert hat. Ich wünsche dem Physioteam Winz viel Erfolg mit der Website und auch viel Spaß dabei mit ihr zu arbeiten und ihre Möglichkeiten zu nutzen.

Onepager für Schwalmtal Yoga

Sie wolle keine Buddhas, keine Räucherstäbchen und keine Lotusblüten – sie wolle einfach sachlich und überzeugend ihr Angebot vorstellen. So lautete – zusammengefasst – das Briefing der Kundin, für die ich ihre erste Website konzipiert und betextet habe. Buddhas, Räucherstäbchen, Lotusblüten oder irgendwas auch nur annähernd Esoterisches wird’s bei mir niemals geben. Einen solchen Auftrag müsste ich ablehnen bzw. an Kolleginnen weiterreichen, denn das ist nicht meine Gedankenwelt, ich könnte mich nicht richtig hineinversetzen. Aber sachlich und überzeugend – das kann ich. Hoffe ich doch. :-)

Für Schwalmtal-Yoga.de habe ich – wieder einmal gemeinsam mit Renate Hermanns von der CSS-Manufaktur in Düsseldorf – einen schlichten Onepager erstellt. Das Farbkonzept folgte den Farben des Logos und dem Grundmotiv: die wunderbare Natur rund um die Gemeinde Schwalmtal.

Die Seite ist – so war es der Wunsch der Kundin – knapp gehalten – es gibt im Grunde nur drei Navigationspunkte: Angebot, Über mich und Kundenstimmen. Dennoch bietet die Internetpräsenz Raum für viele weitere Infos und Artikel – all dies kann die Kundin fortan im integrierten Blog unterbringen. Welche Beiträge aus dem Blog auf der Startseite angezeigt werden, kann die Kundin selbst bestimmen. Greift sie nicht ein, erscheinen immer die aktuellsten vier Artikel.

Ich danke Heike Rathjens für das Vertrauen in meine Arbeit und wünsche viel Erfolg mit der Website.

 

ELS – neue GmbH, neue Website

Unsere Kundin Ricarda Essrich ist eine renommierte Übersetzerin für skandinavische Sprachen. Sie hat nun einen großen Schritt getan und eine GmbH gegründet: die Essrich Language Services. Und natürlich brauchte dieses junge Unternehmen eine Website. Es sollte die besondere Kompetenz in der Baubranche herausgestellt werden und gleichzeitig die große Expertise der Chefin, deren Name in der Baubranche ein Begriff ist, wenn es um Übersetzungen geht.

Die Website sollte umfassend informieren, aber zunächst schlank und rank erscheinen. Die Möglichkeit einer späteren Erweiterung sollte im Konzept berücksichtigt werden. Gemeinsam mit Renate Hermanns von der CSS-Manufaktur in Düsseldorf habe ich das Konzept erarbeitet. Wie immer setzten wir auf konsequentes Content-Design, bei dem Text und Bilder eine gemeinsame Sprache sprechen und die Inhalte überzeugend transportieren.

So war einmal mehr die Suche nach inhaltlich und zugleich farblich passenden Bildern die größte Herausforderung. Leicht indes war die Aufmachung der Homepage. Es war für uns von Anfang klar – in diesem Fall gehört die namensgebende Person, die Übersetzerin Ricarda Essrich prominent auf die Startseite. Die Tatsache, dass hervorragende Fotos der Kundin vorlagen, machte die Entscheidung umso leichter.

Entstanden ist eine Website in der Anmutung eines Onepagers, die auch tatsächlich auf der Startseite dem schnellen Surfer alle Informationen bietet, die er braucht. Wer mehr erfahren will, kann jedoch auch in die Tiefe klicken und erhält unter den gewohnten Navigationspunkten weitere Informationen.

Ich sage es ganz offen – in diese Website hab ich mich während der Arbeit regelrecht verliebt. Ich weiß nicht, ob ich das selbst sagen sollte, aber ich tue es einfach: Ich finde sie total schön. :-) Ich wünsche Ricarda Essrich und ihrem Team ganz viel Erfolg damit. Und danke, liebe Renate, für die gewohnt tolle Zusammenarbeit.

Königs Küchen ist online

Für meinen Kunden, die Königs GmbH habe ich vor einiger Zeit schon für den Relaunch ihrer Website koenigs-umzuege.de getextet. Danach sollte auch das Küchenstudio eine neue Online-Heimat bekommen. Für Konzept, Design und Technik der neuen Website ist – wie schon bei den Umzügen – wieder Jan Liesendahl verantwortlich. Ich habe die einzelnen Webseiten strukturiert, betextet und dem Unternehmen viele Vorschläge für ihren neuen Slogan geliefert, aus denen sie dann ‚Das Beste für Ihre Küche‘ ausgewählt haben.

Die wirklich herausragende konzeptionelle Küchenkompetenz des Unternehmens, die besondere Hochwertigkeit einer Königs Küche und die Toptechnologien der ausgesuchten Lieferanten sollten dargestellt werden. Ich hoffe sehr, dass mir das gelungen ist. Gleichzeitig habe ich versucht, Königs Küchen als das zu präsentieren, was es ist: ein authentisches, ehrliches und äußerst sympathisches Unternehmen. Und auch ein sehr aktives und engagiertes Unternehmen. Dies wird in Zukunft durch einen Bereich „Veranstaltungen“ gezeigt werden, der noch nicht ganz fertig ist. Aber insgesamt ist alles schon vorzeigbar und ich kann Königs Küchen heute sehr viel Erfolg mit der neuen Website wünschen.

Meine erste Kundin aus Afrika. :)

Wer glaubt, man brauche den persönlichen Kontakt, unzählige Meetings und Besprechungen, um eine Website zu konzipieren, zu erstellen, zu betexten und zu übersetzen, der irrt. Man braucht noch nicht mal ein einziges Telefonat. Das geht alles auch mit ein paar E-Mails. So geschehen bei unserem soeben online gestellten Projekt: Anja-Kirchdoerfer.de

Anja Kirchdörfer Lee ist Übersetzerin, sie lebt und arbeitet in Südafrika. Der Auftrag lautete: Relaunch ihrer zweisprachigen Website, Überarbeitung Ihrer Texte und Übersetzung ins Englische. Zu Beginn meiner Arbeit gebe ich meinen Kunden immer Hausaufgaben auf – sie müssen mir diverse Fragen beantworten und außerdem einen zweiseitigen „Präferenzbogen“ ausfüllen. Beides hilft mir, zu erkennen, wie der Kunde oder die Kundin „tickt“. Ich nutze diese Antworten, um Vorlieben zu erkennen, um die richtige Tonalität zu treffen und nicht selten geben sie mir auch die entscheidenden Hinweise für die Konzeptarbeit. In diesem Fall habe ich erfahren, dass die Lieblingspflanzen der Kundin Bäume sind. Und so brachte mir dieser Hinweis, zusammen mit dem Sitz der Kundin in Südafrika die entscheidende Idee fürs Bild-Text-Konzept der Seite. Weil ich ein großer Fan von einem stringenten Content-Design bin, kann ich immer erst lostexten, wenn das Bild-Konzept steht. Was gleichzeitig bedeutet, dass ich – obwohl meine Kernkompetenz das Texten ist – die meiste Zeit zu Beginn mit der Bildrecherche verbringe.

Neben Bäumen und Tieren sollte die Naturverbundenheit sich auch farblich ausdrücken. Da das Logo der Kundin eine Königsprotea in Pastellfarben ist, musste es eine eher gedeckte, warme Farbe sein. Und so haben wir uns für die Startseite für einen Braunton entschieden, der gut zu den Pastellfarben des Logos passt und gleichzeitig die Naturverbundenheit der Kundin unterstreicht. Auf den Unterseiten nehmen wir im Header einen Farbton und Formen aus dem Logo wieder auf.

Inhaltlich ist die Seite eine klassische Seite zur Präsentation von Angebot, Portfolio und Profil von Anja Kirchdörfer Lee. Sie wünschte sich eine schlanke Website mit möglichst wenigen Unterseiten. Um die zahlreichen Informationen unterzubekommen und doch keine ellenlangen Fließtexte zu haben, musste jede der drei Seiten des Hauptmenus sinnvoll strukturiert werden. Dabei habe ich das umfangreiche Angebot des Visual Composers ausgenutzt, der viele Darstellungsmöglichkeiten bereitstellt. Die Website ist zweisprachig, alle Inhalte sind auch in englischer Sprache abrufbar. Beide Sprachversionen sind aus dem Backend der WordPress-Installation zu erreichen. Selbstverständlich ist die Website reponsive, also auf sämtlichen Displays darstellbar.

Für die Technik, CSS-Anpassungen und die Responsivität der Website hab ich erneut mit Renate Hermanns von der CSS Manufaktur in Düsseldorf zusammengearbeitet. Wir sind ein eingespieltes Team und die Zusammenarbeit hat wieder einmal nicht nur Freude gemacht, sondern war auch äußerst effektiv. Die Übersetzung stammt von Louise Huber-Fennell aus Mülheim an der Ruhr. Ich danke euch für die gute Zusammenarbeit und unserer gemeinsamen Kundin Anja Kirchdörfer Lee danke ich für ihr Vertrauen und wünsche ihr viel Freude und Erfolg mit ihrer neuen Website.