texttreff

Der Texttreff und sein Weblog

Den Texttreff gibt es seit vielen Jahren, ein geschlossenes Netzwerk für wortstarke Frauen und by the way das mit ganz ganz großem Abstand beste Netzwerk, das ich kenne. Ebenfalls schon lange gibt es das öffentliche Weblog des Texttreffs. Aber erst seit kurzem ist es zum Leben erwacht.

Wendland!

Vier Tage Workshop-Wochenende im Wendland. In der Proitzer Mühle, ein Ort, an dem Handyempfang und WLan Glückssache sind. Wer mich erreichen will, kann es versuchen, aber sollte keine Antwort erwarten. Zumindest nicht vor Montag. Dann kommt sie bestimmt.

Vom Älterwerden

Im Texttreff ist eine Diskussion zum Thema Älterwerden im Gange, die ich leider nicht so richtig verfolgen konnte. Eine Mail innerhalb des Threads ist mir aber gestern aufgefallen und ich habe schallend gelacht. Eine Textine zitiert aus Brand eins eine wirklich köstliche Geschichte.

Richtige Entscheidung

Die Webgrrls waren mein allererstes Netzwerk. Als ich Ende der 90er Jahre dort eintrat, wusste ich noch gar nicht, was Netzwerken ist. Dort habe ich es von der Pike auf gelernt. In den ersten Jahren war das für mich beeindruckend. Damals waren es viele viele tausend Frauen (ich glaub roundabout 11.000 – ohne Gewähr…), die sich austauschten, gegenseitig halfen und unterstützten. Ein bunt gemischter Haufen. Ich habe viel gelernt, mein Geschäft in der Zeit auch mit Hilfe der Grrls richtig ans Laufen gebracht. Hab viel gegeben, mich engagiert, wo ich konnte und ich hab auch viel bekommen.

Dann wollte man das Netzwerk professionalisieren, wollte den Fokus deutlicher auf Internet und Web-Working legen. Man machte aus dem Netzwerk Webgrrls den Verein webgrrls e.V. Mit Jahresbeitrag, Vorstand, Satzung und allem Pipapo. In der Folge wurde erst mal zwei Jahre lang über Satzungen und ihre Paragraphen diskutiert. Da blieb natürlich nur noch wenig Zeit zum Netzwerken.

Dazu kam – das Netzwerk schrumpfte auf einige hundert Mitgliedsfrauen. Es war einfach nicht mehr viel los. Ich bin nicht der Meinung, dass es viele 1000 Frauen braucht, um ein lebendiges Netzwerk zu gestalten, ich bin auch für Klasse statt Masse. Aber man muss der Klasse auch Gelegenheit zum Austausch geben. Aber man hielt bei aller Veränderung am alten Prinzip der ZF fest.

Texttreff im MP3 Format

Wer mal hören möchte, wie das weltbeste Netzwerk klingt, sollte mal zu meiner Kollegin Britta rüber klicken. Da gibt`s nämlich was auf die Ohren. Und wie… ;)))

Und Britta: Nachträglich alles Gute zum Geburtstag! :)

1 2