Beiträge

10 Regeln für Virales Marketing

Martin Oetting – Spezialist für das Thema Mundpropaganda – hat zusammen mit der Wirtschaftswoche zehn Regeln aufgestellt, wie Startups virale Effekte auslösen können. Eine sehr lesenswerte Auflistung, und zwar sicher nicht nur für Startups.

1. Virales Marketing basiert auf echtem Mehrwert.
2. Virales Marketing muss persönlich sein.
3. Virales Marketing setzt auf Netzwerkeffekte.
4. Virales Marketing braucht Beziehungen.
5. Virales Marketing ist anstrengend.
6. Virales Marketing lebt von Partizipation.
7. Virales Marketing basiert auf Ehrlichkeit.
8. Virales Marketing setzt auf Insiderwissen.
9. Virales Marketing ist mehr als Werbefilme.
10. Virales Marketing braucht Passion.

Jeden dieser hier zitierten Punkte führt er in seinem Blog einleuchtend weiter aus.

Was ist eigentlich Word-of-Mouth-Marketing?

Eigentlich ist ganz klar, was was Word-of-Mouth-Marketing ist. Ist doch eigentlich selbsterklärend. Aber dennoch ist dieses Video sehenswert und gut gemacht. Sei es auch nur als Marketinginstrument für eine word-of-Mouth-Marketing-Agentur. ;-)

via: ConnectedMarketing