marketingblog

Stöckchen: Was bringen Marketing-Blogs?

Bernd Röthlingshöfer hat mir dieses Stöckchen zugeworfen. Gerne beantworte ich die vier Fragen. Aber zunächst muss ich fragen: Definiere Marketingblog.
Ein Blog mit Themen rund ums Marketing? Ein Blog zu Marketingzwecken? Ist ein Marketingblog ein Businessblog? Oder dürfen in einem Marketingblog auch Dinge stehen, die so gar nichts mit Marketing zu tun haben? Wobei – eigentlich ist ja alles, was ein Blogger schreibt, immer ein bisschen Marketing. Selbstmarketing…
Und so sehe ich auch dieses Blog. Es ist kein reines Marketingblog, es ist kein reines Businessblog, es ist aber auch kein Nicht-Marketingblog. Es ist mein Blog und somit ein Selbstmarketinginstrument. Und manchmal auch mit Marketingthemen. Meine Definition: Jedes Blog ist in gewisser Weise ein Marketingblog. Aber ich glaub, das ist hier weder gemeint, noch gefragt. ;-)
Deshalb nun besser die Stöckchenfragen:

Marketingblogs ohne Ende

Schon vor Wochen wollte ich auf dieses Posting hier reagieren: Die besten Blogs aus Marketing, Werbung und PR. Nicht, weil ich in dieser Liste stehe, nicht weil ich es cool finde, dass ich da auf Platz auf 26 stehe, was vermutlich daher rührt, dass mein Blog in Franks Linkliste zufällig diese Position einnimmt, nicht, weil diese Liste viele Links enthält, die es sich lohnt anzusurfen – obwohl das allein natürlich auch ein Grund wäre – sondern einfach, weil …