Beiträge

Einzigartiges Heilpflanzenlexikon

Einer meiner Kunden – die Sonnen Apotheke Waldniel, eine „grüne Apotheke“ – wünschte sich ein Heilpflanzenlexikon. Auf der Website einer anderen Apotheke habe man ein solches Lexikon gesehen. Gewünscht war eine Coverflow-Funktion und die Möglichkeit, die Pflanzensteckbriefe zu hinterlegen. Ich hab mir daraufhin das von meinem Kunden genannte Beispiel angesehen und hab spaßeshalber mal nach dem einleitenden Text gegoogelt. Das Ergebnis war für mich erschütternd: GOOGLESEITENWEISE identische Heilpflanzenlexika. Es scheint als hätten alle Apotheken des Landes einem Anbieter dieses Lexikon abgekauft. Und es scheint, dass unique content unter Apothekern keine Rolle spielt. Wenn ich nicht irgendeinen Trend verschlafen habe, so ist doppelter Content nach wie vor nicht unbedingt das, was man als Dienstleister seinem Kunden raten oder verkaufen sollte. Für die Suchmaschinenplatzierung und auch für die Positionierung im realen Umfeld ist eine gewisse Alleinstellung und Einzigartigkeit nach wie vor ein Muss. Warum sollten Leute bei der Sonnen Apotheke im neuen Lexikon lesen, wenn es dieses Lexikon bereits viele viele Male auf anderen Seiten gibt?

Mein Kunde hat Besseres, nämlich Einzigartigkeit verdient. Und die hat er bekommen. Meine „Geheimwaffe“ in Sachen Heil- und Wildkräuter heißt Lilian Kura – eine Texterkollegin aus Starnberg – in meinem Netzwerk Texttreff auch liebevoll Kräuterhexe genannt. Ich kenne niemanden, der sich besser mit Heilpflanzen und Wildkräutern und dem so genannten „Unkraut“ auskennt als Lilian. Gepaart mit der Tatsache, dass sie auch noch gut und humorvoll schreiben kann, war und ist sie der Glücksgriff für dieses Projekt.

Mittlerweile habe ich das Coverflow Plugin installiert und konfiguriert, eine Seite drumherum gebaut und mit den ersten 10 (wie ich finde sehr lesenswerten) Artikeln bestückt. In kürzester Zeit werden weitere 10 folgen, denn geplant ist ein Start mit 20 Beiträgen. Aber auch danach wird dieses Lexikon beständig wachsen und Monat für Monat um ein, zwei Artikel ergänzt werden.

An dieser Stelle angekommen, kann ich den Impuls der Apothekendienstleister natürlich gut verstehen – einmal ein Lexikon erstellt, 100fach verkauft – das ist natürlich schnell und leicht verdientes Geld. Aber es entspricht nicht meiner Philosophie. Ich schließe nicht aus, weitere Heilpflanzenlexika zu verkaufen. Aber sie wären nie und nimmer identisch mit diesem ersten Exemplar für die Sonnen Apotheke Waldniel.