Lexoffice Blogparade: Meine Ziele 2014

Jahresrückblicke, gute Vorsätze und Ausblicke allerorten – ein untrügliches Zeichen, dass sich dieses Jahr dem Ende neigt. Eigentlich bin ich nicht so der Typ für laut geäußerte gute Vorsätze. Schon gar nicht bin ich eine Frau der großen Strategien. Ich bin eher so der Typ aus dem Bauch und mit viel Leidenschaft, wenn es um mein Unternehmen geht. Und doch gehören auch zu meinem Business Pläne und Ziele dazu. Natürlich. Ich denke so ganz ohne kann kein Unternehmen – und sei es noch so klein – erfolgreich existieren. Die Business-Blogparade „Ziele und Vorsätze für 2014“ von Lexoffice kam mir also wie gerufen, um meine geschäftliche Zukunft mal ein wenig genauer zu beleuchten. Und auch, um zumindest auf die Erreichung eines Ziels direkt mal aktiv hinzuarbeiten. Ich würde nämlich gerne mein Blog wieder mehr beleben und nutzen.

Eigene Projekte aufräumen und neu aufstellen

Zu meinen eigenen Projekten gehören nicht nur meine Website und das angeschlossene Weblog, sondern auch die Pommeswelt und das Outlet-Magazin. Bei Website und Blog sind ein Relaunch fällig – hier will ich mir im Klaren werden, wie ich mich in Zukunft aufstellen will. Beim letzten Relaunch hab ich alles zusammengelegt – jetzt tendiere ich wieder mehr dazu, allen Standbeinen eine eigene Plattform zu geben. In 2014 will ich mir darüber klar werden, wie ich das angehe. Ich möchte meine Dienstleistungen deutlicher positionieren und entsprechende Pakete schnüren. „Ach, sie machen auch Kreuzworträtsel?“ – diese Frage zeigt mir, da ist Verbesserungsbedarf.

Meine Contentportale wie z.B. die uralte Pommeswelt müssen dringend mal aufgeräumt werden. Und ich möchte dahin kommen, dass mir das Schreiben über Fritten & Co. auch wieder Spaß macht. Und inhaltlich schleifen. Aus dem Magazinlayout auch wirklich ein Magazin machen. Und. so. weiter. Ja, die Pommeswelt ist ein Vollzeitprojekt. Bzw. könnte eines sein. Wenn jemand kommt und mir dafür ne hohe fünfstellige Summe zahlt, kann er sie haben. Das Outlet-Magazin war so eine Spontanidee – das würde ich am liebsten so schlüsselfertig verkaufen. Dies zugunsten diverser neuer Ideen, die schon lange in der Schublade liegen. Wenigstens eine davon möchte ich in 2014 umsetzen.

Mehr Kreuzworträtsel verkaufen

Kreuzworträtsel sind eines meiner Produkte, die mehr Aufmerksamkeit gebrauchen könnten und ja, auch ein bisschen Akquise wäre hier nicht schlecht. Drei neue Kreuzworträtsel-Stammkunden in 2014, das wäre prima. Dazu will ich mindestens jeden Monat einen halben Tag eine Akquiseaktion in Sachen Rätsel machen.

PPP – Profil, Pauschalverträge und Pakete

Die drei Ps: Ich möchte mein Profil noch weiter schärfen und mich in meinen Nischen deutlicher positionieren. Ich will weiterhin auch beratend tätig sein und mich in bestimmten Wunschbranchen noch stärker als Expertin profilieren.

P Nummer 2: Ich habe bereits einige Pauschalverträge für Social Media Geschichten und hätte gerne noch mehr. Gar nicht mal wegen des pauschalen Umsatzes, sondern wegen des Vertrauens, das solche Verträge bei meinen Kunden voraussetzen. Denn Pauschalvertrag heißt bei mir immer auch: Wir definieren ein Ziel, ein Aufgabengebiet und dann erledige ich das. Selbstständig und ohne große Abstimmungsrunden. Ich übernehme grundsätzlich keine Social Media Aufträge, wenn ich kleinere Blogpostings oder gar Facebook-Postings vorher immer erst absegnen lassen muss. So kann ich nicht arbeiten. Social media Engagement lebt von der spontanen Idee.

Und das dritte P – Pakete. Ich will unbedingt klare Social-Media-Pakete schnüren, damit die Kunden von Anfang wissen, woran sie sind. Damit tue ich mich bisher immer noch ein bisschen schwer, aber wenn man mehrere Kunden gleichzeitig bei Facebook betreut, ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, dies nach absolutem Aufwand zu tun. Ich verbringe an manchen Tagen ziemlich viel Zeit damit, die Zeit zu erfassen. ;-)

Raus!

Leben findet statt, während ich im Büro hocke – so kommt es mir manchmal vor. Deshalb gehört auch zu meinen Zielen in 2014: Ich will mehr unterwegs sein. Meinem Geschäftsleben zu mehr Highlights verhelfen und wieder mehr Netzwerken vor Ort – ich will mehr reisen und raus aus meiner gewohnten Umgebung. Ich will Routinen durchbrechen und neue Dinge tun. Neue Kontakte knüpfen, alte beleben. Und ich hoffe nun einfach mal, dass ich in 2014 möglichst viele von denen, die diesen Text nun gelesen haben, persönlich treffe.

Datum/Zeit: