Navigation

Sommerferien!

Urlaaaaaaaaaub. Endlich Sommerferien. Mein Büro für Kommunikation und Marketing ist geschlossen bis zum 27. Juli 2012. Ab 30. Juli geht’s wieder los. Dann in neuen Büroräumen, denn ich starte nach dem Urlaub mit einem Umzug. Dazu dann später mehr. Jetzt ist hier erst mal Feierabend.

 

Sprachblog-Rätsel mit Gewinnchance

Eine Chance für alle, die mein Rätsel lösen: Ines Balcik vom Sprachblog verlost tolle Preise.

Bild

Das vollständige Rätsel findet ihr hier im Sprachblog, dort findet ihr auch die Teilnahmebedingungen. Viel Spaß beim Rätseln! :-) 

Gut Ding will Weile haben!

Heute Nachmittag bekam ich eine E-Mail von BCC Print Technik | keine Antwort-Adresse! [noreply@bcc-pt.de]. Ich kenne den Laden nicht und dachte gleich an Spam oder Pishing oder Virus, an irgendeinen Dreck halt. Und ich dachte: Clever gemacht, das wirkt ja richtig echt:

Hallo Biggi Mestmäcker,
Ihre Bestellung mit der Bestellnummer GUD1197842 bei gut-drucken.de wurde soeben verschickt. Sie können die Sendung per DHL Track & Trace verfolgen:  http://nolp.dhl.de/nextt-online-public/set_identcodes.do?lang=de&zip=41366&idc=058150552039
Die Lieferung erfolgt an:

Biggi Mestmäcker
Danziger Str. 3
41366 Schwalmtal
Deutschland

Erfahrungsgemäß beträgt die Lieferzeit innerhalb Deutschlands 1 bis 3 Werktage. Sollte die Ware nicht innerhalb der angegebenen Zeit bei Ihnen eintreffen, senden Sie uns bitte eine Email.

usw. usf.

Und ich grübelte dann doch und rief mal die Website auf. Und dann fiel es mir wieder ein - das ist keine Spammail, kein Trick, kein Virus. Ich hab dort Druckerpatronen bestellt, das ist tatsächlich eine echte Versandbestätigung für meine Bestellung GUD1197842 vom 09.02.2012 09:32:49

www.gut-drucken.de!
Niemand hat behauptet, dass gut auch schnell bedeuten muss. :-)

 

weiter ...

Biggi Mestmäcker am Dienstag, 12. Juni 2012 | JobBlog Ärgerlich Lustig
(0) Comments (1476 Aufrufe) | Permalink

“Macwelt” warnt vor unseriösen Abzock-Apps im iTunes Store

Neben der Vielzahl seriöser Apps stehen in Apples iTunes Store auch immer mehr unseriöse Anwendungen zum kostenpflichtigen Download bereit. Bei solchen Abzock-Apps stellen Nutzer meist erst nach dem Kauf fest, dass deren Funktion der Produktbeschreibung nur teilweise bzw. überhaupt nicht entspricht. Das berichtet die Zeitschrift “Macwelt” in ihrer aktuellen Ausgabe (07/2012, EVT 6. Juni).

Vor allem bei Spiele-Apps sowie bei Angeboten zum mobilen Streamen von TV-Inhalten ist die Dichte zwielichtiger Programme besonders hoch. So enthalten manche Apps, die im iTunes Store als Nachahmung beliebter Spiele-Klassiker wie “Minecraft” oder “Angry Birds” beworben werden, nur Screenshots dieser Titel.

Einige kostenpflichtige TV-Streaming-Apps bieten darüber hinaus nur ein eingeschränktes Programm oder greifen lediglich auf die Streams anderer, kostenfreier Anbieter zurück. Viele dieser dubiosen Apps - insbesondere die vermeintlich günstigeren Imitate beliebter Spiele - richten sich vor allem an jugendliche Nutzer.

weiter ...

Biggi Mestmäcker am Donnerstag, 07. Juni 2012 | JobBlog Ärgerlich
(0) Comments (1232 Aufrufe) | Permalink

Tags:,

TeNo mit neuem Fan-Magazin

Heute ist eine Pressemeldung verschickt worden, die so beginnt:

Fans und Liebhaber von TeNo
können sich seit Dienstagabend über das frisch gestartete TeNo Fan Magazin freuen. Mit dem neuen Onlineauftritt in Magazinformat hat TeNo ein interaktives Medium geschaffen, das unabhängig von den Zugangsbeschränkungen sozialer Netzwerke funktioniert.

Um die Beiträge zu lesen, zu bewerten, zu kommentieren oder gar selbst einzustellen, bedarf es keiner Mitgliedschaft. Für TeNo Fans, die gern selbst aktiv werden möchten, wird zukünftig ein TeNo Fan Board zur Verfügung stehen, auf dem sie mitschreiben und das sie mitgestalten können. In den nächsten Tagen und Wochen werden weitere Features installiert. Die Idee für das Fan Magazin entstand aus der erfolgreich geführten Facebookseite heraus, die mit mittlerweile knapp 10.000 Fans einen lebendigen Austausch mit Schmuck- und Uhrenliebhabern ermöglicht. Das parallel geführte Unternehmensblog hat allerdings gezeigt, dass – nicht zuletzt aufgrund der Restriktionen und der Zugangsbeschränkung sozialer Netzwerke – der Bedarf nach einem mitgliedsunabhängigen Medium vorhanden ist.

weiter ...

Tod eines Freundes

Es kam eine E-Mail mit dem Betreff: Traurige Nachricht. Darin stand, Christian Fawer sei tot. Sehr plötzlich verstorben. Unfassbar - vor ein paar Tagen war er doch noch quicklebendig?

Geschockt, aber auch noch irgendwie ungläubig rufe ich in Facebook sein Profil auf. Dort schreiben seine Freunde, seine Tochter und andere die gleiche entsetzliche Nachricht.

Ich gehe weiter - rufe sein Blog - online seit 3096 Tagen - auf, das ich seit vielen, vielen Jahren lese. Auch dort eine Nachricht von seinem Tod.

Und auch auf der Startseite der Website seines Unternehmens gedenkt man seiner. Ich starre minutenlang auf sein Bild, Schockstarre löst sich in Tränen auf.

Christian Fawer, den ich immer nur Mono nannte, ist tatsächlich gestorben. Einer meiner langjährigsten Freunde im Netz. Der frühe Vogel wird morgens nicht mehr grüßen und nie wieder werden wir das letzte späte Glas Wein zusammen trinken.

Mono verdammt, früher Vogel gut und schön, aber so früh?

Meine Gedanken sind unbekannterweise bei seiner Familie, seinen Freunden und Angehörigen. Mein aufrichtiges Mitgefühl für alle, die um ihn trauern. 

Biggi Mestmäcker am Montag, 07. Mai 2012 | Guckloch
(0) Comments (2119 Aufrufe) | Permalink

Städtereisen zum Muttertag

Es gibt so Sachen, da guckste drauf und guckst und guckst. Und dann denkst du: Hier stimmt was nicht.

Bild

Biggi Mestmäcker am Donnerstag, 26. April 2012 | Guckloch Guck mal Nur so
(6) Comments (1285 Aufrufe) | Permalink

Tags:

MindJet Mindmanager Professional 2012

Schon länger hab ich den MindManager 2012 frisch installiert. Aber jetzt erst hab ich ihn zum ersten Mal eingesetzt und ich frage mich ernsthaft, warum ich das nicht schon sehr viel eher getan habe. Astreine Vorlagen – vom Notizzettel bis zur klar strukturierten Business Map ist alles dabei. Aufgaben MindMap, Organigramme, alles ist möglich. Und wer eine leere Vorlage wählt, um eine eigene Map zu erstellen, dem präsentiert sich das mächtige Programm weitestgehend selbsterklärend.

So richtig produktiv war ich nun heute noch nicht, weil ich dazu erst mal die ganzen Shortcuts lernen müsste. Aber ich glaub, wenn man die Tastenkürzel drauf hat, dann kann man mit dem MindManager richtig schnell sein. Man kann seine Map mit versteckten Notizen versehen oder auch mit sichtbaren Anmerkungen, je nachdem, was gerade gewünscht wird. Praktisch kann auch die Lesezeichenfunktion sein, damit man bei sehr großen Maps am nächsten Tag noch wieder findet, wo man am Feierabend aufgehört hatte. Dazu gibt es unzählige kleine Icons und Symbole, die man verwenden kann, um seine Mind Map zu gestalten und zu gliedern. Neben dem normalen Mind Map Format kann man sie auch in sehr viele andere Formate exportieren.

Ich bin schwer beeindruckt von der Software und fand die Arbeit damit heute regelrecht inspirierend. Kein Brainstorming am heimischen Schreibtisch mehr ohne. Und ich glaube, je größer das Projekt, desto optimaler ist der MindJet Mind Manager dafür geeignet.

Frisch getextet: kosmetikplan.de

Ich zeichnete verantwortlich für das inhaltliche Konzept und den Text und begrüße jetzt Kosmetikplan.de im worldwide web und wünsche viel Erfolg! Und wie immer spendiere ich meinen Kunden gerne zum Launch oder wie in diesem Fall Relaunch einen Link.

Screenshot kosmetikpla.de

Die Arbeit am Text dieser Website liegt schon eine ganze Weile zurück, aber sie wurde erst jetzt vor kurzem online geschaltet. Vielleicht wäre der Text ein wenig anders ausgefallen, wenn die Blogparade im PR-Doktor zu den ungewöhnlichen Formulierungen eher angefangen hätte. Denn ich musste grinsen, als ich meinen Texteinstieg las:

“Sie wünschen sich individuelle, maßgeschneiderte Kosmetikprodukte für Ihr Unternehmen?”

weiter ...

Zimmer in Hannover und Peine gesucht

Ein Freund von uns besucht demnächst eine Meisterschule und braucht für die Woche jeweils eine Unterkunft. Und zwar ist seine Schule konkret vom 05.03.2012 bis 11.06.2012 in Hannover und vom 11.06.2012 bis 21.09.2012 in Peine. Er sucht für diese Zeiten je ein möbliertes Zimmer mit Kochgelegenheit. In und um Hannover gibt es natürlich eine Menge Zimmer - Hannover ist schließlich Messestadt. Aber die allermeisten werden tageweise vermietet und das ist natürlich viel zu teuer. Als junger Familienvater wird er freitags immer nach Hause fahren, es ist also ein ruhiger Mieter.

Ich hoffe nun, dass mein großes Netzwerk einmal mehr helfen kann und wir ein bezahlbares Zimmer für Ingo finden. Ob Hannover, Peine oder auch irgendwo dazwischen - ich freue mich über jeden Hinweis. DANKE!

Biggi Mestmäcker am Donnerstag, 05. Januar 2012 | In eigener Sache
(0) Comments (2188 Aufrufe) | Permalink

Tags:, ,

Seite 3 von 418 Seiten  <  1 2 3 4 5 >  Letzte »